We open. Design, Technologie, Herzblut

Wir sind mit Leidenschaft und Engagement dabei, wenn es darum geht, das richtige Konzept für ein Projekt zu finden und umzusetzen. Unsere Erfahrungen im Bereich der Gestaltung und technologischen Möglichkeiten geben uns hierfür den Rahmen und nicht selten stoßen wir dabei an Grenzen. Und das ist gut so. Denn nur hier ist Weiterentwicklung, sind neue Ideen und Wege möglich, und Kreativität ist gefragt.

Seit über 10 Jahren konzipiert und realisiert BEIBOB nutzergerechte Medienprodukte für Unternehmen und Institutionen. Für uns und für dich.

Projekte.

Die beste Beschreibung unseres Handwerks kommt von unseren Kunden. Und die schätzen unsere ehrliche Beratung, unsere flexible Arbeitsweise und unser Engagement. Wir übrigens auch.

  • Frohe Kunde(n)

    Brandproduction, Brezze2, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Comlab, Drexler Guinand Jauslin Architects, Fly Emirates, Fachhochschule Frankfurt am Main, g3s, IHK Darmstadt RheinMainNeckar, Ina Planungsgesellschaft mbH Kafferösterei Laier, Malteser Frankfurt am Main, Merck, MIMAthings, NGMN, Pernod Ricard Deutschland, RocketScienceGames, Rocknrolladvertising, Saatchi&Saatchi, Simon&Goetz, Swiss Life Schweiz, Tribal DDB

  • eLCA erwächst

    Optimierungen der Benutzeroberfläche; Zugang für alle, schnell und einfach; Berechnungen für Laborgebäude; LCC ganz ausführlich; Auswertungen nun auch als PDFs speichern; Assistenten für komplizierte Bauteile - für Treppen und Fenster... und das alles schon in diesem Jahr. 2016 geht es weiter mit vielen neuen Erweiterungen.

    Demnächst hier // www.bauteileditor.de

    nach oben
  • Zurück in die Zukunft

    Aufträge verwalten, Produktionsdaten auf einfache Art und Weise tauschen und dabei stets freundlich und höflich auftreten - gestatten, das ist der Auftragsbutler, ein echter Medienfreund.

    2004 hatten wir den Butler für brand production entwickelt. Seitdem unterstützt er unermüdlich Hof und Herrn. Das Konzept ist bis heute aufgegangen. Und an Rente ist nicht zu denken.
    Aber es tragen die morschen Knochen nicht mehr. Zurück in die Zukunft, alter Herr! Nun trifft Symfony und Angular auf den Geist alter Zeiten. Wir sind schon voller Vorfreude dich wiederzusehen. Und gespannt was kommen wird und was bleibt - auf alle Fälle eine Software mit großem Herz :-*

    nach oben
  • eLCA - Bestand und mehr

    Im Rahmen des Forschungsprojektes wurde eLCA für unterschiedliche Bereiche erweitert.

    • Die Bilanzierung von Komplettmodernisierungen von Bestandsgebäuden wurde nach den Kriterien des BNB für Büro- und verwaltungsgebäude implementiert. Die Umsetzung wurde durch die Eingabe von drei geplanten oder bereits realisierten Modernisierungen auf korrekte Funktion und Ergebnisse überprüft.

    • Es besteht nun die Möglichkeit, Transportleistungen zu bilanzieren und regenerativer Energien in eLCA zu berücksichtigen.

    • Administratoren ist es nun möglich, die für die visuelle Darstellung von Bauteilen verwendeten Schraffuren zu verwalten und für einzelne Bauprodukte individuell zu spezifizieren.

    • Benchmarks zur Bewertung der Nachhaltigkeit einzelner Projekte können in Abhängigkeit der verwendeten Baustoffdatenbank dem Nutzer in unterschiedlichen Versionen zur Auswahl gestellt werden.

    • Für den Ergebnistransfer wurde eine Schnittstelle zum eBNB-System implementiert.

    Das Projekt wurde gemeinsam mit Ina Planungsgesellschaft mbH und Drexler Guinand Jauslin Architekten GmbH durchgeführt.

    nach oben
  • eLCA

    Im Auftrag des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) wurde eine modular strukturierte, browserbasierte Anwendung zur Erstellung von BNB-konformen Ökobilanzen für Verwaltungsgebäude realisiert, die die Ökobau.dat-Datenbanken des BBSR als Datengrundlage verwendet. Die Software soll es der Bauverwaltung ermöglichen, bereits in frühen Leistungsphasen, schnell und einfach eine Ökobilanz auf Basis der jeweils aktuellen Ökobau.dat für ein Gebäudemodell zu erstellen.

    Darüber hinaus soll anderen Forschungseinrichtungen und -vorhaben ein möglichst flexibles und modular erweiterbares OpenSource-Werkzeug angeboten werden, um softwaregestützte Forschung in diesem Bereich zu fördern und zu vereinfachen. Indem die grundsätzlichen Methoden zur Erfassung und Berechnung von Ökobilanzen auf Grundlage der Ökobau.dat als Rechenkern bereitgestellt und über Schnittstellen nutzbar gemacht werden, können sich Forschungsprojekte auf den wesentlichen Teil ihrer Forschung konzentrieren, ohne diese Komponenten neu erstellen zu müssen. Forschungsprojekte sollen deshalb eigene Module entwickeln können, die die Basiskomponenten der Software um eigene Datenmodelle, Eingabemasken und Rechenmodelle erweitern.

Medienfreunde.

Wir glauben an Medienprodukte, die Menschen begeistern, mitnehmen, miteinbeziehen. Wir lieben gute Ideen, freuen uns über lebendige Diskussionen und vielfältige Sichtweisen. Ideen, die über den Browserrand hinausschauen.

Impressum.

beibob medienfreunde tobias lode und fabian möller gbr, sayhello@beibob.de, +49 6151 9576551, landwehrstraße 1a, 64293 darmstadt, umsatzsteuer-id gemäß §27 a umsatzsteuergesetz de235710362